Aufräumen im “Begriffsdschungel”

Match Rider als innovativer Mobilitätsdienstleister!

An alle Neugierigen,

es gibt in der Mobilitätsbranche im Kontext des Sharing viele Begriffe, die teilweise recht neu sind und ähnlich klingen. Deswegen möchten wir dir  ein paar der Begriffe erklären, die mit Ridesharing verwandt sind. Ridesharing erklären wir aber auch 😉

Ride-Hailing

Bedeutet, dass man mithilfe einer App eine Fahrt für Kleingruppen oder Einzelpersonen buchen kann. Der Nutzer schaut in der App nach, welche Fahrangebote es in der Nähe gibt und bucht die Fahrt. Der Fahrer holt den oder die Mitfahrer an seinem oder ihren Standorten ab und bringt sie zum Wunschzielort. Der Anbieter der App bekommt bei einer Buchung eine Gebühr von dem Nutzer und bezahlt den Fahrer.

Ride-Hailing ähnelt dem Taxiverkehr. Die Fahrer sind aber mit ihrem Privat-PKW selbstständig für den App Anbieter tätigt. Der Betrieb eines solchen Angebots ist in Deutschland nicht erlaubt (Stand 2020).

Ride-Pooling

Das Konzept sieht vor, dass ein Anbieter mehrere Fahrgäste auf einer ähnlichen Route aufnimmt. Diese haben das Angebot zuvor per App gebucht. Der Fahrer bringt nach und nach die Fahrgäste an die Ziele. Aus diesem Grund sind die Kosten niedriger im Vergleich zum Taxi, aber teurer im Vergleich zum ÖPNV.

Die Fahrer sind bei dem Betreiber der Plattform angestellt. Zum Einsatz kommen in der Regel Mini-Vans des Betreibers. Das Angebot muss im Zuge einer sogenannten Experimentierklausel gemäß Personenbeförderungsgesetz genehmigt werden.

Ride-Sharing

Bedeutet, dass eine Privatperson (in der Regel) über eine App ihren Fahrtwunsch angibt. Mit MatchRiderGO anhand einer vorgegebenen Route, die deinen Weg zur Arbeit abdeckt. Es gibt auch Angebote für den Freizeitverkehr, bei dem tendenziell längere Wege als zur Arbeit zurückgelegt werden. Ein Kunde bucht über die App – meist, aber nicht zwingend – mit einer Vermittlungsgebühr, die Fahrt mit der Privatperson in ihrem eigenem PKW. Fahrer und Mitfahrer teilen sich die Kosten.

Hiermit hoffen wir, dass die Begriffe mithilfe dieser Erklärungen deutlicher geworden sind.

Du studierst und suchst noch Experten für dein Thema? Du kannst uns jederzeit per E-Mail Fragen zu diesen und weiterne Mobilitätsbegriffen oder deiner Abschlussarbeit allgemein schicken – gerne stehen wir für den Austausch zur Verfügung!

Quellen

Yvan Westerwick, Praktikant bei Match Rider

16.06.2020

2020-07-08T10:29:12+02:00